Mami superfit

Dinge gibt’s…. Gestern Vormittag in der Fußgängerzone: Schon von weitem habe ich laute Musik gehört, dazu eine Frauenstimme übers Mikrofon. „Und Knie hoch, noch vier, noch drei, noch zwei“, tönte es zwischen elektronischer 80er-Jahre-Aerobic-Musik als ich mich der im Takt Beifall klatschenden Menschenmenge näherte.

Als ich dann eine Lücke zwischen den Familienvätern mit Zweijährigen auf den Schultern, zwischen Pärchen mit Einjährigen im Kinderwagen vor sich, zwischen tobenden 7-Jährigen und telefonierenden 15-Jährigen mit unzähligen Einkaufstüten in den Händen finden konnte, die Überraschung: ein Pulk turnender Frauen mit Babys auf den Rücken oder auf den Bauch geschnallt. ‚Doppelbelastung mal anders‘ oder ‚wie ich mein Kleinkind als Sportgerät nutze‘ – Wahnsinn!

Ehrlich gesagt, weiß ich nicht, ob die neue Art des Mutter-Kind-Turnens eine tolle Idee ist oder einfach nur ein riesiger Quatsch. Die Babys haben auf jeden Fall nicht so begeistert geschaut wie die Mütter (geschrien oder gequengelt hat aber auch keiner). Was ich aber ein wenig schade finde: Männer bzw. Väter waren keine dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *