Archiv für den Monat: Juli 2013

Aufmerksamkeitsdefizit

Stellt Euch vor, es ist Fußball-EM und keiner schaut hin. Nur weil da Frauen spielen?

Die deutsche Fußballnationalmannschaft der Frauen ist mega-erfolgreich. Aber irgendwie scheint das niemand so wirklich zu interessieren und so versinkt auch die Europameisterschaft in Schweden scheinbar im Nichts. Kommt das nur mir so vor, habe ich was verpasst? Oder reizt Frauenfußball noch nicht einmal dann (vor allem die Medien), wenn das vermeintliche Sommerloch gähnt?

Ich habe keine Ahnung von Fußball und ich bin ehrlich gesagt auch nicht der Fußball-Fernseher. Was da aber gerade passiert, finde ich irgendwie schade. Schon bei kleinen Pups-Männerspielen wird von nichts anderem geredet, und jetzt? Dass jemand eine EM der Fußballherren ignoriert, nur weil das Wetter gerade viel besser zum Chillen am See passt, ist unvorstellbar.

Obwohl ich kein Fußballfan bin und vor allem gar nicht für ein spezielles Land voten will, finde ich dieses Aufmerksamkeitsdefizit der Öffentlichkeit echt schwach. Go for Gold, Ladies!

Dicke Augenringe

Oh weh, was ist denn das für ein müder Blick?
Ich habe heute Morgen doch tatsächlich verpennt, einfach den Wecker ignoriert und weitergeratzt. Aber nur kurz, denn die Panik, dass das irgendetwas nicht stimmt, hat mich dann doch im Traum erreicht.Dann folgte Kaffee über Kaffee und jetzt könnte ich im Dreieck springen  trotz dicker Augenringe (so schwer sind die ja zum Glück nicht). Vielleicht sollte ich heute mal früh zu Bett gehen!?

Unter Strom

Zum Wochenstart bin ich total gespannt, was die nächsten Tage noch so bringen: Mindestens 1.000 Volt, schon Hochspannung also.

Ob das unser Stromnetz aushält? Durch die Energiewende ist es ja angeblich so belastet und muss auf unser aller Kosten ausgebaut werden. Kleine unabhängige und umweltschonende Anlagen reichen der Bundesregierung bzw. den Energiekonzernen (aber die sprechen ja quasi mit einer Stimme) nicht aus. Da muss schon so viel Hochspannung her, dass es richtig bitzelt. Bei mir heute auch!

Wetterkapriolen

Gleich beginnt es zu regnen. Ich habe gerade die ersten Tropfen abbekommen. Und es ist kein Hitzegewitter angekündigt. Der Sommer – wenn man ihn bisher überhaupt so nennen kann – macht Pause. Es ist bewölkt, schon den ganzen Tag.

Ok, Mittsommer ist vorbei und die Tage werden wieder kürzer. Aber wir haben Mitte Juli und sollte schwitzen und glühen. Die Blümchen sollten blühen und die Bienchen fliegen. Und es ist Sonntag und wir wollen raus ….

Naja, wenn das Klima im Eimer bzw. im Container ist, kann man wenigstens den Tag ruhigen Gewissens im Bett verbringen!