Wir haben es sowas von satt.

Agrarindustrie – wir haben es satt, EU-Verordnungen – wir haben es satt, Mega-Ställe – wir haben es satt, Gentechnik – wir haben es satt, Landgrabbing – wir haben es satt, Antibiotika als Tierfutter – wir haben es satt …..

Die Grüne Woche hat begonnen und die Lebensmittelindustrie feiert sich. Alles bio, alles grün, gesund und lecker. Welch Trugschluss, der da aufgetischt wird. Und welch perfektes Marketing, das uns die Großkonzerne um die Ohren hauen und mit dem sie die kleinen handwerklichen Produzenten in die Knie zwingen. Am Freitag hat mir der deutsche Bäckerpräsident in einem Interview erzählt, wie sehr der Schuh in seiner Branche drückt.

Am Samstag fand zum vierten Mal die Demo „Wir haben die Agrarindustrie satt“ statt. 30.000 Menschen haben öffentlich gezeigt, dass sie dagegen sind – laut, bunt und friedlich: gegen Massentierhaltung und Tierquälerei, pestizid- und medikamentenverseuchtes Obst und Gemüse, gegen die Vermaisung der Landschaft, gegen Umweltverschmutzung, Bienensterben (!!!), gegen eine Politik, die viele hungern lässt, damit ein paar wenige Milliarden verdienen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *